25 Mai 2017

Rezension: "Harter Fall Weiche Landung" von Sarina Bowen


Das Buch

"Harter Fall Weiche Landung" von Sarina Bowen | Die Gravity Reihe #2 
Preis: 3,99 € | erscheint am 31.5.2017

Klappentext

Sie ist die Frau, an die er sich nicht erinnert. Er ist der Mann, den sie nicht vergessen kann.
Bad Boy Hank „Teufelskerl“ Lazarus hatte alles: eine wunderschöne Freundin, eine Karriere als Freestyle Snowboarder und einen Platz im US Olympiateam. Doch vor neun Monaten wachte er nach einem schlimmen Unfall in der Halfpipe in einem Krankenhaus auf, unfähig seine Beine zu bewegen. Jetzt ist er wieder dort gelandet, ein weiteres Mal gegen seinen Willen. Denn obwohl seine Familie ihn dazu drängt, eine neue, innovative Behandlung zu versuchen, therapiert sich Hank lieber selbst – mit Unmengen Tequila.
Ärztin Dr. Callie Anders hat den Mut, das Herz eines Patienten mit einem tausend Volt Stromstoß neu zu starten, aber bei ihrem eigenen Herzen ist sie nicht so tapfer. Dem neuen Klinikpatienten verrät sie nicht, dass sich die beiden bereits vor seinem Unfall getroffen haben, eine Begegnung, an die er sich nicht mehr erinnert. Selbst als sich zwischen ihnen eine Freundschaft entwickelt, gesteht sie sich nicht ein, dass sie es bereut seine Einladung zum Abendessen ausgeschlagen zu haben oder dass ihr Herz jedes Mal höher schlägt, wenn diese tätowierten Schultern durch den Eingang des Therapiezentrums rollen.
Ein weiterer Winter in Vermont steht bevor und Hank braucht eine helfende Hand, die ihn unter der Lawine von Enttäuschungen hervorholt. Wenn Callie doch nur mutig genug wäre, die Herausforderung anzunehmen. (Quelle: Michael Drecker) 


Meine Meinung

„Harter Fall Weiche Landung“ ist bereits der fünfte Roman den ich von Sarina Bowen gelesen habe und dies nicht ohne Grund. Ihr Schreibstil ist etwas ganz Besonderes, flüssig und locker und gleichzeitig sehr gefühlvoll. Immer wieder erschafft sie liebevolle, authentische Charaktere. So auch hier.

Hank wird von allen nur der Teufelskerl genannt. Kein Risiko ist ihm zu groß und sein Leben könnte nicht besser laufen. Er hat eine überaus attraktive Freundin und sein Hobby zum Beruf gemacht. Er ist nicht nur gut im Freestyle Snowboarden, er ist auf dem Weg der beste zu werden. Doch nur ein kurzer Moment, ein Sturz, nimmt ihm all das. Seitdem ist er von der Hüfte abwärts gelähmt. Für ihn bricht eine Welt zusammen.

Callie ist Ärztin, schiebt Überstunden ohne Ende um ihren Studienkredit abbezahlen zu können. Sie verlässt das Krankenhaus kaum, sie lebt quasi dort. Sie ist ziemlich einsam und ihn ihrem Leben herrscht Langeweile. Doch als Hank ihr Patient wird, ändert sich plötzlich alles…

Callie ist ein unglaublicher Charakter. Sie würde alles stehen und liegen lassen um anderen zu helfen. Sei es in ihrem Beruf oder in ihrem Privatleben. Es ist so schön zu lesen, wie sie mit Hank oder auch den anderen Rollstuhlfahrern umgeht. Man muss sie einfach lieben. Hank hat eine 180° Drehung hinter sich. Vom selbstbewussten Player, der Partys, Alkohol und schnelle Nummern zum Standard zählte, zu einem liebevollen Menschen der endlich gelernt hat was wirklich wichtig ist im Leben.

Es ist eine rührende Geschichte die zeigt, dass trotz eines schrecklichen Unfalls, das Leben immer noch lebenswert ist und sogar noch besser werden kann. Eine Handlung die zum Nachdenken anregt und einfach mitreißt.
Die Anziehung zwischen Callie und Hank hat sich in einem langsamen Tempo immer weiter gesteigert. Es war sehr schön zu lesen, wie sich die beiden nähergekommen sind und welche Hürden sie gemeinsam meistern mussten. Ich fand es etwas schade, dass das Buch nicht in der Ich-Form geschrieben wurde, weil ich glaube dann wäre es noch eine Spur emotionaler gewesen.

Die erotischen Szenen sind sehr stillvoll. Sie wurden perfekt in das Buch integriert und bleiben, wie es auch sein soll, zweitrangig.

Für alle die Teil 1 bereits gelesen haben, ihr dürft euch auf ein Wiedersehen mit Willow und Dane freuen. Dieses Buch gehört zwar in eine Reihe, kann aber problemlos ohne Vorkenntnisse des ersten Bandes gelesen werden, da alle Teile in sich abgeschlossen sind.


Fazit
                                                 
Ein gefühlvoller Liebesroman der mit seiner mitreißenden Handlung, humorvollen Szenen und symphytischen Charakteren überzeugen konnte. Band 1 hat mir eine Spur besser gefallen, aber auch hier kann ich eine klare Leseempfehlung geben, da mir das Buch einige schöne Lesestunden beschert hat und ich es, dank dem wunderbaren Happy End, mit einem Lächeln auf den Lippen zur Seite legen konnte. 4,5 von 5 Herzen!


Vielen Dank an Michael Drecker für das bereitgestellte Rezensionsexemplar!

Kommentare:

  1. Hey Luna,

    Das Buch sagt mir bisher noch gar nichts, aber es klingt wirklich toll. Schön, dass es dich überzeugen konnte.

    Eine tolle Rezension übrigens! ;)

    LG,
    Myri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Myri:)

      Danke, ja es ist wirklich gut. Bisher fand ich alle Bücher von Sarina Bowen klasse :)

      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Hey Luna,

    das klingt nach einer herzzerreißend süßen und gefühlvollen Geschichte, die ich bestimmt auch irgendwann mal lesen werde. Sie klingt vielversprechend und macht unglaublich Lust darauf sie zu lesen. Vielen Dank für diesen tollen Einblick.

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Ruby,

      Ich kann dir das Buch auch wirklich empfehlen, beide Bücher der Reihe :)

      Liebe Grüße

      Löschen